Termine

17.10.2017 - Hameln

oder als Inhouseseminar buchbar

Informationen

Teilnahmegebühr
410,00 € netto/pro Person
Dauer: 1 Tag

30 Prüfung ortsveränderlicher Geräte und Betriebsmittel

Die Prüfung für elektrische Anlagen und Betriebsmittel ist in verschiedenen gesetzlichen Grundlagen verankert. Maßgeblich für die Prüfungsart, -umfang und -intervalle sind die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), die Technischen Regeln der Betriebssicherheitsverordnung (TRBS), die Arbeitsschutzgesetze (ArbSchG), die gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften DGUV Vorschrift 3 sowie die DIN VDE 701-702.
Nach dem Besuch dieses Seminares führen Elektrofachkräfte die erforderlichen Prüfungen als Befähigte Person (TRBS) eigenverantwortlich durch. Elektrotechnisch unterwiesene Personen (EUP) dürfen unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft ebenfalls Prüfaufgaben übernehmen.
Mit der Teilnahme an diesem Seminar kommen alle Teilnehmer ihrer gesetzlichen Weiterbildungspflicht zum Erhalt und Ausbau der erforderlichen Fachkunde nach.

 

Seminarinhalte:

  • Gesetzliche Grundlagen zur Prüfung ortsveränderlicher Geräte und Betriebsmittel
  • Schutzarten und Schutzklassen
  • Notwendige Messgeräte und Prüfadapter
  • Prüfart, -umfang und -frist
  • Prüfungsaufbau und -durchführung
  • Dokumentation der Prüfung
  • Praxisteil: Sie prüfen mit Ihrem Messgerät verschiedene Situationen. (Bringen Sie bitte Ihr Messgerät zum Seminar mit.)

 

Veranstaltungsdauer

1 Tag Theorie und Praxis

 

Methodik:

Das Seminar wird in Form einer Präsentation mit umfangreichen Diskussionsmöglichkeiten der Teilnehmer durchgeführt. Praktische Übungen und Anschauungsobjekte sowie Sicherheitslehrfilme sorgen für einen hervorragenden praktischen Bezug.
Jeder Seminarteilnehmer erhält eine umfangreiche Seminarunterlage, die als Nachschlagewerk für die praktische Umsetzung im Betrieb wertvolle Hinweise enthält.

 

« zurück zur Übersicht

Impressum